Projektaufruf: „Matchingberater“

Das MAGS NRW veröffentlicht den Projektaufruf „Matchingberater“

 

Die Corona-Pandemie berührt auch den Übergang von der Schule in den Beruf und den Einstieg in die berufliche Ausbildung. Vor dem Hintergrund der derzeitigen Unsicherheit über die coronabedingten Folgen auf den Ausbildungsmarkt kommt der Ansprache junger Menschen und der Zusammenführung von ausbildenden Betrieben und jungen Menschen (Matching) eine besonders hohe Bedeutung zu. Ein Ziel des Ausbildungskonsens NRW ist es, das gute Niveau von neuen Ausbildungsverträgen in Nordrhein-Westfalen auch in den Jahren 2020 und 2021 zu erhalten. Dazu sollen ausbildende Betriebe bei der Sicherung ihres zukünftigen Fachkräftebedarfs unterstützt werden.
Interessenten reichen ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 19.11.2020 (Dienstschluss) bei der zuständigen Regionalagentur ein.

Quelle

 

Bergisches Städtedreieck wurde berücksichtigt

 

Auch das Bergische Städtedreieck ist in Form des Arbeitsagenturbezirks Solingen-Wuppertal berücksichtigt worden. Interessent*innen können ihre Bewerbungsunterlagen bei der Regionalagentur Bergisches Städtedreieck einreichen.

Auswahl der Regionen

 

Weitere Informationen und Antragsunterlagen

 

Projektaufruf „Matchingberater“

Antrag ESF-kofinanzierte Einzelprojekte – Matching

Anlage Maßnahmeplanung Einzelprojekte Matching

Formular Interessensbekundung Matchingprogramm

Anlage „Weiterleitung der Zuwendung“

Keine Kommentare vorhanden

Diesen Beitrag kommentieren